Annelie Hofbauer

DIY Babykleidung – Dein erstes selbstgenähtes Baby Set! (inkl. gratis Schnittmuster)

Du wirst bald Mama oder du möchtest einfach jemandem eine Freude machen, der bald Mama oder Papa wird? Mit dieser süßen, selbstgefertigten Babykleidung gelingt dir das bestimmt! Ich verrate dir, worauf du achten musst, was du benötigst und wie man dieses Baby Set zusammennäht.
Für die DIY Babykleidung benötigst du leichte Nähkenntnisse, ist also perfekt für Nähanfänger geeignet!

Was du brauchst

  • eine Haushaltsnähmaschine mit Jerseynähnadel oder eine 4-fädige Overlock Nähmaschine
  • Jerseystoff – je nach Größe eine unterschiedliche Menge (bei Größe 56 reichen 0,5 Meter)
  • Bündchenstoff
  • passendes Nähgarn
  • Schneiderschere oder Rollmesser
  • Schneiderkreide
  • Geodreieck

Das Schnittmuster für das Shirt gibt’s kostenlos zum Download bei makerist.de. Es ist zwar ein Bodyschnitt, du kannst ihn aber ganz easy in der Hälfte durchschneiden und nur den oberen Teil für das Shirt verwenden. Die Pumphose findest du ebenfalls kostenlos bei magazin.snaply.de. Beide Schnitte gibt es in mehreren Größen, ich habe das Baby Set in der Größe 56 genäht.

Beim Bündchen Zuschnitt beachte, dass der Stoff in der richtigen Richtung liegt. Achtung: Die Bündchen müssen in Längsrichtung dehnbar sein!
Bei einem gemusterten Jerseystoff musst du vorher kontrollieren in welche Richtung das Muster verläuft. Die Nahtzugabe ist individuell, ich verwende 0,5 cm.

Für das T-Shirt brauchst du:
1x das Vorderteil,
1x das Rückenteil,
2x den Ärmel und
1x das Halsbündchen.

Für die Pumphose benötigst du:
2x das Hosenteil (gegengleich!),
1x das Bundbündchen und
2x das Beinbündchen.

Im Video nähe ich mit einer Overlockmaschine, du kannst aber auch mit einer Haushaltsnähmaschine die Teile erst zusammennähen und danach die Stoffenden mit einem Zickzackstich versäubern damit sie nicht ausfransen.

Ist noch etwas unklar? Gerne kannst du mich auch für nähtechnische Fragen kontaktieren! Als Hilfe fasse ich hier die einzelnen Schritte für die Babykleidung nochmals kurz zusammen:

T-Shirt

  1. Seitennähte von Vorder- und Rückenteil zusammennähen
  2. Schulternähte von Vorder- und Rückenteil schließen
  3. Ärmel Seitennaht zusammennähen, dann Ärmel ins Armloch feststecken. Schulter auf Ärmelzwick; Seitennaht auf Ärmel Seitennaht
  4. Halsbündchen annähen: Bündchen in der Seitennaht zusammennähen (Achtung: Längsrichtung muss dehnbar sein!). Das Bündchen nach innen klappen, sodass die Naht innen versteckt liegt. Danach die Naht vom Bündchen auf eine beliebige Schulternaht legen und feststecken. Die Hälfte vom Bündchen wird auf die andere Schulternaht gelegt und die restliche Weite verteilt, anschließend annähen.
  5. Zu guter Letzt folgt der Saum: 2cm oder je nach Nahtzugabe nach innen klappen und mit einem Overlockstich (Achtung: Overlockstich auf der Haushaltsmaschine!) oder einem Zickzack Stich zusammennähen. Beim Ärmelsaum dasselbe wiederholen.

Pumphose

  1. Innenbeinnaht schließen
  2. Anschließend Hosenbeine wenden und die Schrittnaht zusammennähen
  3. Bundbündchen: Seitennaht zusammennähen und wie beim Halsbündchen, die Naht nach innen klappen. Die Seitennaht vom Bündchen auf die hintere Naht von der Hose legen und wieder feststecken und annähen wie beim Halsbündchen.
  4. Bei den Beinbündchen gilt dasselbe Prinzip. Die Naht vom Beinbündchen wird auf die Innenbeinnaht gelegt.

Et voilà, das Baby Set ist fertig!

Viel Spaß beim Nähen! Lass mich doch gerne in den Kommentaren wissen, ob dir meine Nähanleitung für die Babykleidung geholfen hat! 😉

Annelie Hofbauer

"Der größte Feind der Qualität ist die Eile."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code